top of page

Vollmond in Krebs am 27.12.2023: Emotionale Abschiede

Aktualisiert: 28. Dez. 2023

Um 1.33 Uhr (Zürich) findet heute Nacht ein Vollmond im Wasser-Zeichen Krebs statt. In Krebs steht der Mond in seinem eigenen Zeichen, ist somit stark gestellt und kann seine Wirkung voll entfalten. Ihm gegenüber strahlt die Sonne im erdigen Zeichen Steinbock.

Dieser Vollmond kann Schattenanteile bezüglich Familienthemen und Themen der Geborgenheit, des eigenen Zuhauses ans Licht bringen. Der Mond "trägt" (speichert) vergangene Erfahrungen sowie Gewohnheiten (die bei einem Vollmond beleuchtet werden), und es stellt sich die Frage, was davon noch gebraucht und was nur noch als Ballast mitgetragen wird. Aus diesem Grund wird oft das Thema Loslassen im Zusammenhang mit einem Vollmond aktiviert.

Fragen, die wir uns zu diesem Vollmond vom 27.12.2023 stellen können:

  • Was gilt es in Bezug auf meine Familienthemen loszulassen?

  • Wovon darf oder muss ich mich verabschieden im Hinblick auf mein Zuhause, meine Wurzeln, vielleicht auch Ahnen oder sogar Familienmitglieder?

Dass wir uns innerlich (zumindest mal ein Stück weit) verabschieden ist ein wichtiger Schritt, da es um die Verarbeitung von alten Emotionen geht ("Entschlackung"), die jetzt ans (Mond-)Licht kommen dürfen. Dies ist nicht immer angenehm, jedoch dürfte nach Bewusstwerdung und Integration eine Er-Leichterung eintreten, und wir können uns wieder unbeschwerter unseren weltlichen Themen wie Beruf und Aufgaben in der Gesellschaft (Sonne in Steinbock) zuwenden.

Wer es noch genauer wissen möchte, hier noch weitere wichtige Aspekte zu diesem Vollmond:

  • Der rückläufige Merkur steht kurz vor einer Konjunktion mit dem Mars, beide stehen in einem Quadrat zu Neptun: Die Kommunikation könnte sehr hitzig werden, schneller als sonst könnte ein Streit ausbrechen, zumal der Neptun-Einfluss für Verwirrung und Missverständnis sorgen könnte. Es dürfte hilfreich sein, sich so klar als möglich auszudrücken und anderen so gut als möglich zuzuhören. Bei Entscheidungen sollten wir im Hinterkopf behalten, dass diese beim wieder direktläufigen Merkur sich wieder revidieren/anpassen können.

  • Wundervoller, unterstützender Trigon-Aspekt von der Sonne zum Jupiter: Eine Glückskonstellation, wir dürfen darauf vertrauen, dass neue gefasste Pläne und Strukturen in der Praxis unterstützt werden.

  • Chiron steht praktisch still bevor er wieder direktläufig wird: Vielleicht fühlen wir uns rund um den Vollmondtag besonders verletzlich und angreifbar. Dem sollten wir Gehör verschaffen und uns nicht zu Hochleistungen durchpushen. Durch einen bewussten Rückzug können schon lange schwelende Chiron-Wunden ein kleines Stückchen geheilt werden und wir finden zu etwas mehr Selbstliebe.

Ich hoffe, diese Hinweise sind hilfreich für den Umgang mit den aktuell intensiven Energien, die auch Chancen für die Befreiung von Altlasten beinhalten. Was sind Eure Erfahrungen mit diesem Vollmond? Vielleicht mögt Ihr einen Kommentar da lassen, ich würde mich sehr freuen.

Eure Barbara



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page